Herzlich Willkommen bei den Freien Wählern Dossenheim!

Herzlich Willkommen bei den Freien Wählern Dossenheim!

Lokal - Regional - Optimal


Wir freuen uns, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen zu dürfen.

Ihre Freien Wähler Dossenheim - das Original!

 

Nächster Termin:

Mitgliederversammlung und Nominierungsversammlung zur Kreistagswahl 2019

Ort: Rathaussaal Dossenheim
Datum: 07.03.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr


Neueste Artikel und Berichte:


Gemeinderatswahl 2019


Nominierungsversammlung zur Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten


Am 18. Februar 2019 trafen sich die Freien Wähler um ihre 22 Kandidatinnen und Kandidaten sowie zwei Ersatzkandidaten für die Gemeinderatswahl zu nominieren und zu wählen.

Unser Kandidat


Auf dem Bild von links nach rechts: Holger Ridinger, Sebastian Worring, Daniel Wölfing, Christian Mühlbauer, Okan Sezer, Werner Roland, Kay Eulenbach, Raoul Schulz, Prof. Dr. Michael Doran, Michael Becker, Emil Neustadt, Robert Bühler, Kurt Wittmann, Peter Wahl Sitzend: Tamara Ridinger, Theresa Gramlich, Cornelia Wesch, Elisabeth Schröder, Jule Gramlich, Annegret Komma (verhindert waren Dr. Reinhold Hügel und Philippe Schmich)

Nach Begrüßung der Mitglieder und Freunde der Freien Wähler durch den 1. Vorsitzenden Holger Ridinger und Feststellung der Beschlussfähigkeit konnte direkt zur Wahl des Wahlleiters und seinen Beisitzern übergegangen werden.
Unter der souveränen Leitung von Klaus Komma unterstützt von Ande Ridinger und Friedrich Wesch wurden in geheimer Wahl gewählt:

    1. Cornelia Wesch
    2. Elisabeth Schröder
    3. Jule Gramlich
    4. Sebastian Worring
    5. Raoul Schulz
    6. Dr. Reinhold Hügel
    7. Peter Wahl
    8. Werner Roland
    9. Kay Eulenbach
    10. Prof. Dr. Michael Doran
    11. Holger Ridinger
    12. Daniel Wölfing
    13. Okan Sezer
    14. Michael Becker
    15. Robert Bühler
    16. Emil Neustadt
    17. Kurt Wittmann
    18. Tamara Ridinger
    19. Philippe Schmich
    20. Christian Mühlbauer
    21. Theresa Gramlich
    22. Annegret Komma

Ersatzkandidaten sind Helmut Schmitt und Christine Worring

Die Freien Wähler Dossenheim freuen sich, dass sich ihnen bis heute weitere neue und auch junge Mitglieder angeschlossen haben und dass sie bereit sind für den Gemeinderat 2019 zu kandidieren. Wir wünschen ihnen viel Erfolg in der Kommunalpolitik.

Einladung zur Nominierungsversammlung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl 2019


Donnerstag, 07. März 2019
um 19:30 Uhr
im Dossenheimer Rathaussaal

Tagesordnung:

    1. Begrüßung
    2. Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten
    3. Feststellung der Wahlberechtigten
    4. Durchführung der Nominierung
    5. Schlusswort

Stimmberechtigt sind alle anwesenden Mitglieder der Freien Wähler Dossenheims, Schriesheims und Hirschbergs. Wir freuen uns auf unsere Gäste aus Schriesheim und Hirschberg und bitten auch um zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder, um unseren gemeinsamen Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag ein starkes Votum mit auf den Weg zu geben.

Erinnerung!! Ausflug zum Hambacher Schloss


Die Freien Wähler fahren am 17. März 2019 zum Hambacher Schloss und laden alle Mitglieder und Freunde herzlich zur Teilnahme ein – selbstverständlich gerne auch „mit Anhang“. Wir werden mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen und vor Ort gegen 11 Uhr an einer ca. 45-minütigen Führung teilnehmen. Wir bitten um frühzeitige und verbindliche Anmeldung, da die Teilnehmerzahl für die Führung begrenzt ist: Cornelia Wesch, Tel. 860 643, c.wesch@tonline.de .

Gemeindenachrichten Freitag, 08. Februar 2019


Der Bürgermeisterwahlkampf ist beendet


Die Freien Wähler Dossenheim gratulieren David Faulhaber zu seinem Wahlsieg und wünschen ihm für seine Tätigkeit als Bürgermeister von Dossenheim allezeit eine glückliche Hand und viel Erfolg. Wir wünschen uns von ihm Unabhängigkeit, Führungskraft, Durchsetzungsvermögen und Weitsicht in seinem Handeln. Die Freien Wähler werden David Faulhaber nach Kräften bei seinem Einsatz zum Wohle Dossenheims und seiner Einwohner unterstützen und konstruktiv mit ihm zusammenarbeiten.

Dem von uns und den Dossenheimer Grünen unterstützten Bürgermeisterkandidaten Boris Maier danken wir für seinen engagierten Einsatz und seinen stets fairen und auf Sachthemen bezogenen Wahlkampf. Wir haben Boris Maier in dieser gemeinsamen Zeit auch als Menschen sehr schätzen gelernt und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute.

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Unser Blick richtet sich nunmehr nach vorne auf die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019. Die Freien Wähler werden hierfür am 18.02.2019 eine Liste starker Persönlichkeiten nominieren, die sich darauf freuen, die Dossenheimer Bevölkerung von ihrem Willen und ihrer Befähigung zu überzeugen, für die nächsten 5 Jahre frei von parteipolitischen Scheuklappen für die Interessen aller Dossenheimer Bürgerinnen und Bürger einzutreten. Wir bitten die Bevölkerung schon heute, uns ihr Vertrauen zu schenken, damit wir diesem Anspruch mit einer starken Fraktion gerecht werden können.

Informationsveranstaltung für die Kandidaten*Innen unter dem Motto „Mitwissen, Mitmachen, Mitgestalten”

Unser Kandidat


Gemeindenachrichten Freitag, 01. Februar 2019


Einladung zur Mitgliederversammlung zur Nominierung unserer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2019


Wir laden alle Mitglieder und Freunde der Freien Wähler herzlich für Montag, den 18.02.2019 um 19:30 Uhr in den Dossenheimer Rathaussaal zur Mitgliederversammlung zur Nominierung unserer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2019 ein.

Tagesordnung

    1. Begrüßung
    2. Feststellen der Beschlussfähigkeit
    3. Behandlung von Anträgen
    4. Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl
    5. Verschiedenes
    6. Schlusswort

Stimmberechtigt sind alle anwesenden Mitglieder der Freien Wähler Dossenheim.
Anträge zur Tagesordnung bitten wir bis spätestens 12.02.2019 via E-Mail an Holger Ridinger zu senden.
gez. Vorstand der Freien Wähler Dossenheim


Informationsveranstaltung für die Kandidaten*Innen unter dem Motto „Mitwissen, Mitmachen, Mitgestalten”

Unser Kandidat Unser Kandidat

Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere nächste kommunalpolitische Sitzung startet am Montag, den 04.02.2019, wie gewohnt um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!


Rhein-Neckar-Zeitung Freitag, 01. Februar 2019


Der große Wahltag rückt näher

10.000 Bürger sind zum Urnengang am Sonntag aufgerufen

Dossenheim. (cm) Thomas Schiller und Jürgen Stannek sind am kommenden Sonntag, 3. Februar, ab 7 Uhr im Dienst und treffen die letzten Vorbereitungen. Der große Wahltag kann kommen, wie die beiden Organisatoren der Bürgermeisterwahl aus der Gemeindeverwaltung versichern. Exakt 9839 Dossenheimer sind aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Langzeit-Rathauschef Hans Lorenz (CDU) tritt bekanntlich nach 24 Jahren an der Spitze der Bergstraßengemeinde nicht mehr an. Um seine Nachfolge bewerben sich der Polizeibeamte David Faulhaber aus Brühl (CDU), die Betriebsprüferin Elke Kaiser aus Dossenheim (parteilos) und der Walldorfer Kämmerer Boris Maier aus Hirschberg-Leutershausen (parteilos). Die Wahllokale sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Insgesamt 99 Wahlhelfer sorgen den Tag über verteilt in den Wahllokalen und im Rathaus für einen reibungslosen Ablauf. Dossenheim ist in 13 Wahlbezirke unterteilt, entsprechend viele Wahllokale gibt es auch. Der kleinste Wahlbezirk - abgesehen vom Weiler Schwabenheimerhof mit rund 170 Wahlberechtigten - ist "Rathaus I" mit 593 Wahlberechtigten. Der größte Bezirk ist "Hanna-und-Simeon-Heim" mit 974 Wahlberechtigten, der zum Beispiel auch das Neubaugebiet "West II" beinhaltet. Hinzu kommen zwei Briefwahlbezirke. Apropos: Bis Mitte der Woche gingen im Rathaus 990 Anträge auf Briefwahl ein. "1000 werden es auf jeden Fall", meint Wahlsachbearbeiter Jürgen Stannek. Das ist im Vergleich zu anderen Wahlen wenig. Bei der Bundestagswahl 2017 setzten über 2000 Dossenheimer vorab ihre Kreuzchen. "Wir rechnen nicht mit einer überragenden Wahlbeteiligung", meint Wahlleiter Thomas Schiller und tippt auf 50 bis 60 Prozent. Als Lorenz bei vergangenen Wahlen ohne Gegenkandidat antrat, lag diese bei rund 40 Prozent. Bereits am heutigen Freitag drehen Schiller und Stannek ihre Runde durch die Bergstraßengemeinde und prüfen, ob Wahlplakate zu nah an einem Wahllokal hängen. Sollte dies der Fall sein, werden die Kandidaten informiert. Am Sonntag schauen die Verantwortlichen in den Wahllokalen erneut nach dem Rechten. Ab 16 Uhr werden dann die Umschläge der Briefwähler geöffnet und auf Vollständigkeit überprüft. Spannend wird es ab 18 Uhr, wenn die Wahllokale schließen und die Auszählung der Stimmen beginnt. Diese kann im Sitzungssaal des Rathauses auf einer Leinwand verfolgt werden. Per Beamer werden aktuelle Ergebnisse aus den Wahllokalen an die Leinwand gestrahlt. Mit dem ersten Ergebnis aus dem Schwabenheimerhof wird bereits gegen 18.10 Uhr gerechnet. Mit der Zeit zeichnet sich dann ein Trend ab. Die große Frage wird sein, ob ein Kandidat mehr als die Hälfte der Stimmen auf sich vereinen und damit gleich im ersten Wahlgang siegen kann. Dies soll gegen 19 Uhr endgültig feststehen - außer, es muss zum Beispiel in einem Bezirk noch einmal nachgewählt werden. Es wird ein knapper Wahlausgang erwartet. Für alle, die vor dem Rathaus warten, verkündet Bürgermeister Hans Lorenz das Ergebnis per Mikrofon von der "Rathausbrücke" aus. "Wenn es einen Sieger gibt, steppt der Bär", verspricht Thomas Schiller. Die Pfarrmusik und der Musikverein warten auf einen Anruf des Wahlleiters und stehen ebenso wie die Feuerwehr Gewehr bei Fuß. Letztere will mit Fackeln anrücken. Eine Wahlparty in einer Halle wird es aber voraussichtlich nicht geben. Unabhängig davon kommt der Wahlausschuss am Montag zusammen, um das amtliche Wahlergebnis festzustellen. Gibt es keinen Sieger, kommt es zur Neuwahl am Sonntag, 17. Februar, und es können sich bis Mittwoch nächster Woche noch weitere Kandidaten bewerben.


Rhein-Neckar-Zeitung Freitag, 31. Januar 2019


Neun Fragen an Kandidat Boris Maier

Am Sonntag wählen die Dossenheimer ihren neuen Bürgermeister - Neun Fragen an den Kandidaten Boris Maier

Dossenheim. (RNZ) Wer wird Nachfolger von Langzeit-Bürgermeister Hans Lorenz? Am kommenden Sonntag, 3. Februar, wählt Dossenheim einen neuen Rathauschef. Einer der drei Kandidaten ist Boris Maier. Er ist parteilos und wird von Freien Wählern und Grünen unterstützt.
Die Redaktion hat den drei Kandidaten jeweils neun Fragen gestellt.
Hier ihre Antworten:
Sie treten am 3. Februar bei der Wahl zum Bürgermeister an. Was fasziniert Sie an diesem Amt?
Gemeinsam mit den Menschen eine Gemeinde gestalten und lokal etwas bewegen zu können, mit BürgerInnen ein Projekt durchzuführen und seinen Erfolg zu sehen, das fasziniert mich.
Warum haben Sie sich für eine Kandidatur in Dossenheim entschieden?
Dossenheim ist gut aufgestellt und hat eine engagierte Bürgerschaft. Aus meiner Zeit hier im Rathaus kenne ich die lokalen Handlungsfelder ebenso wie die Entwicklungsmöglichkeiten.
Warum sollten die Dossenheimer Sie wählen?
Ich trete für die Interessen aller BürgerInnen politisch neutral und kompetent ein und ich bringe langjährige Erfahrung im Umgang mit Menschen sowie in der Kommunalverwaltung mit.
Ein Wahlkampf zehrt an Kraft und Geldbeutel. Wer oder was ist Ihnen eine Stütze - auch finanziell?
Meine Frau, die Familie und enge Freunde unterstützen mich mit Rat und Tat und ich erhalte viel Zuspruch aus der Bürgerschaft. Den Wahlkampf finanziere ich aus eigener Tasche.
Die Bebauung des Gebiets "Augustenbühl" ist umstritten. Wie stehen Sie dazu?
Vor der Entscheidung muss der nötige Wohnraumbedarf erhoben, sämtliche alternativen Bebauungsflächen ermittelt und nach allen Kriterien (Ökologie, Städtebau, u.a.) bewertet werden.
Bürgerbeteiligung und Transparenz sind große Themen – wie möchten Sie diese konkret umsetzen?
Ich will auf die Bürgerschaft zugehen und sie informieren, Bürgerversammlungen abhalten, Bürgersprechstunden und Runde Tische anbieten, die Zukunftswerkstatt fortführen etc..
Wenn Sie die Wahl gewinnen: Welche drei Themen wollen Sie zuerst anpacken?
Entlastung des Verkehrs und Überarbeitung des Verkehrskonzepts, Belebung des Ortskerns und Erstellung sowie Umsetzung des Wohnraumkonzepts mit Fortschreibung Flächennutzungsplan.
Eine gute Fee taucht neben Ihnen auf. Sie dürfen sich etwas wünschen, das Dossenheim noch nicht hat, aber unbedingt braucht. Was sagen Sie?
Eine gute und ökologisch vertretbare Lösung für den Verkehr ins Neuenheimer Feld. Die Situation auf der B3 belastet Dossenheim über Gebühr und verschlimmert sich von Jahr zu Jahr.
Zum Abschluss eine etwas andere Frage: Was ist Ihr Lieblingsessen?
Pfifferling-Risotto mit Schweinelende und Speck.


Gemeindenachrichten Freitag, 25. Januar 2019


AUFRUF DER FREIEN WÄHLER DOSSENHEIM ZUR BÜRGERMEISTERWAHL!


Liebe Dossenheimerinnen und Dossenheimer,

am 03.02.2018 wählen Sie für die kommenden 8 Jahre Ihren neuen Bürgermeister. Diese Wahl stellt eine ganz entscheidende Weichenstellung dar, denn der Bürgermeister

Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund haben wir Freien Wähler ein Anforderungsprofil erstellt, an dem wir jeden möglichen Bürgermeisterkandidaten und jede Bürgermeisterkandidatin gemessen haben. Aufgrund der Tatsache, dass Herr Boris Maier diesem Profil in einem Umfang entspricht, der einem Sechser im Lotto gleicht, haben wir uns bereits sehr frühzeitig für seine Unterstützung ausgesprochen. Da es kaum vorstellbar schien, dass sich ein noch geeigneterer Kandidat für das Bürgermeisteramt bewerben würde, war es uns wichtig, ein frühes Zeichen zu setzen. Wie es sich gezeigt hat, lagen wir damit richtig. Denn Boris Maier ist nach wie vor im Vergleich mit seinen Mitbewerbern unzweifelhaft die beste Wahl. Wir freuen uns sehr, dass auch Bündnis 90/Die Grünen unabhängig von uns bereits früh zu dem gleichen Schluss kamen und Boris Maier gemeinsam mit uns unterstützen.

Kaufland

Weiter lesen...


Rhein-Neckar-Zeitung / Nr. 14 Donnerstag, 17. Januar 2019


Boris Maier saß schon einmal Probe


Freie Wähler luden zu Empfang Bürgermeisterkandidaten ein

Dossenheim, (dw) Mit der Ankündigung, dass diese kommunalpolitische Sitzung im Rathaussaal ein Neujahrsempfang seien würde, änderte das Treffen der Freien Wähler dennoch nicht grundsätzlich seinen Charakter. Auch hier ging es um Kommunales. Schon einmal im September den Teilnehmern vorgestellt, war jetzt nochmals Gelegenheit Bürgermeisterkandidat Boris Maier, hautnah kennenzulernen. Die Grünen und die Freien Wähler befürworten gemeinsam die Kandidatur des Parteilosen. Der Vorstand der Freien Wähler hatte sich bereits vor Monaten einstimmig für seine Unterstützung ausgesprochen. Holger Ridinger, Vorsitzender der Freien Wähler, begrüßte daher nicht nur die Gäste, sondern besonders Maier, den man im Rathaussaal auf den Platz des angestrebten Chefsessels platziert hatte. Lösungen für konkrete Themen seien an diesem Abend natürlich nicht zu erwarten, dämpfte Ridinger mögliche Erwartungen. Doch das schien gar nicht nötig. Die Teilnehmer machten den Eindruck froh zu sein, ihren Kummer und Ärger aussprechen zu können und Gehör zu finden. Das entsprach haargenau dem Wunsch Maiers. Der derzeitige Kämmerer der Stadt Walldorf hatte sich zunächst mit den üblichen Lebenslaufdaten vorgestellt. „Ich will wissen, was die Bürgerschaft drückt “, regte er an, bei seiner Wahl künftig über die Homepage der Gemeinde ein Meinungsbild der Bürger einholen zu wollen. unternehmen könne, im Hintergrund aber bereits agiere, wie Fraktionssprecherin Cornelia Wesch durchblicken ließ. Ziemlich schnell entwickelt sich eine Diskussion unter allen Teilnehmern. So kam man auch auf das Thema Wohnraum. „Viele Häuser sind unterbelegt“, sagte ein Teilnehmer und weiter „Wie kann man diese Menschen erreichen?“ Maier brachte die Idee einer kommunalen Wohnbaugenossenschaft ins Spiel.

Neujahrsempfang

Boris Maier erfuhr, wo in Dossenheim zurzeit der Schuh drückt. Foto: Alex



Gemeindenachrichten Freitag, 11. Januar 2019


Neujahrsempfang der Freien Wähler Dossenheim mit Bürgermeisterkandidat Boris Maier


Die diesjährige erste kommunalpolitische Sitzung gestalteten die Freien Wähler als Neujahrsempfang und zum zweiten Mal als Vorstellungsrunde des Bürgermeisterkandidaten Boris Maier. Holger Ridinger, 1. Vorsitzender der Freien Wähler Dossenheim, begrüßte die rund 60 Anwesenden, je zur Hälfte etwa Mitglieder der Freien Wähler und geladene Dossenheimer Bürgerinnen und Bürger, die den Kandidaten kennenlernen wollten. Am heutigen Abend, so Ridinger, wolle man den Blick in die Zukunft richten. Schließlich stünden mit der Bürgermeisterwahl am 3. Februar und mit der Kommunalwahl am 26. Mai entscheidende Weichenstellungen an. Deswegen solle auch der unabhängige Bürgermeisterkandidat Boris Maier, der von den Freien Wählern unterstützt wird, im Mittelpunkt des heutigen Abends stehen. In diesem Zusammenhang freue er sich ganz besonders, dass auch der Ortsverband und die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen den parteilosen Kandidaten Boris Maier unterstützen und er hoffe auf Unterstützung durch weitere Fraktionen.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 21. Dezember 2018


Gemeinsame Erklärung der Freien Wähler Dossenheim und von Bündnis 90/Die Grünen Dossenheim zur Bürgermeisterwahl 2019


Die Dossenheimer Grünen und die Freien Wähler unterstützen gemeinsam die Kandidatur von Herrn Boris Maier für die am 03. Februar 2019 stattfindende Wahl zum Bürgermeister von Dossenheim. Entsprechende Veröffentlichungen sind bereits in den Gemeindenachrichten vom 14. September 2018 und vom 7. Dezember 2018 erschienen. Unabhängig voneinander fanden in den letzten Wochen und Monaten Gespräche mit allen bisher bekannten Kandidaten statt: Herrn David Faulhaber (CDU), Frau Elke Kaiser (parteilos) und Herrn Boris Maier (parteilos). Für den fairen und offenen Charakter dieser Gespräche bedanken wir uns. Schlussendlich haben wir uns aufgrund der von den Freien Wählern und der von Bündnis 90/Die Grünen jeweils erarbeiteten Kriterien unabhängig voneinander für Herrn Boris Maier entschieden.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 07. Dezember 2018


Weihnachtsfeier mit Ehrungsabend


Am vergangenen Montag trafen sich die Freien Wähler Dossenheim traditionell im Restaurant „Zum Löwen“ zur alljährlichen Weihnachtsfeier, um das politische Jahr in gemütlicher Umgebung allmählich ausklingen zu lassen. Wie jedes Jahr, wurden wir wieder von Armin Schmich und seinem Team vorzüglich mit leckerem Essen und Trinken sowie aufmerksamem Service verwöhnt. Besonderer Dank gilt auch unseren Mitgliedern Brigitte Ruland und Christiana Dieterich, die wieder die wunderschöne weihnachtliche Tischdeko spendeten und gestalteten. Als besonderes Highlight war anlässlich der diesjährigen Weihnachtsfeier eine Ehrung besonders langjähriger Mitglieder vorgesehen. Erfreulicherweise fanden sich von den 22 Mitgliedern, die bereits seit mindestens 20 Jahren den Freien Wähler Dossenheim die Treue halten, 16 ein, um ihre Ehrungsurkunde und ein Präsent in Form eines BDS-Gutscheins an diesem Abend persönlich entgegen zu nehmen. Diese wurden dafür auch in der gut gefüllten Löwenscheuer mit viel Applaus bedacht. Ein solcher wurde verdientermaßen auch Sieglinde Dittmar-Loos und Rainer Loos, Cornelia Wesch und Norbert Gehrig für ihre teils geistreichen, teils nachdenklichen, auf jeden Fall aber auch immer sehr unterhaltsamen Beiträge zuteil, mit denen sie dankenswerterweise unsere Weihnachtsfeier bereicherten. Es war ein wunderschöner und lebhafter Abend, der allen Beteiligten viel Spaß gemacht und wieder einmal gezeigt hat, dass die Freien Wähler nicht nur gute Kommunalpolitik machen, sondern auch gut feiern können. Dies haben auch die neu gewonnenen Mitglieder erkannt, die wir zum ersten, aber sicherlich nicht zum letzten Mal auf unserer Weihnachtsfeier begrüßen durften.

Weiter lesen...


Haushaltsrede der Freien Wähler


Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lorenz, liebe Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderats, sehr geehrte Damen und Herren,

„Die Demokratie lebt vom Kompromiss. Wer keine Kompromisse machen kann, ist für die Demokratie nicht zu gebrauchen.“ Diese Aussage stammt von Altkanzler Helmut Schmidt. Wir Freie Wähler durften dies bei der Durchsprache unserer Haushaltsanträge erfahren, doch dazu später mehr. Im nächsten Jahr finden neben der Bürgermeisterwahl in Dossenheim, bei der wir Freie Wähler Boris Maier als Kandidaten unterstützen, auch die Gemeinderatswahlen und die Europawahl statt. Das ist Anlass für uns Freie Wähler, sich Gedanken zu machen, was Kommunalpolitik in der heutigen Zeit bedeutet. Besteht bei der Bevölkerung überhaupt noch Interesse daran? Früher wurde den Haushaltsreden der einzelnen Fraktionen große Beachtung in der Presse geschenkt. Heute bezieht der Großteil der Bevölkerung seine Informationen über die neuen Medien, wie zum Beispiel Facebook und Instagram. Der Populismus ist auf dem Vormarsch - jeder 8. Wahlberechtigte ist populistisch eingestellt lt. einer Umfrage von infratest dimap im Frühsommer 2018! Ist Kommunalpolitik angesichts der politischen Probleme auf Bundes- und Landesebene und der weltpolitischen Tsunamis, die uns von der Türkei über Großbritannien, Italien und Amerika überrollen, überhaupt noch relevant? Haben Haushaltsreden und Anträge überhaupt noch einen Sinn, wo der Haushaltsplan geprägt ist von „Pflichtaufgaben“, die sein müssen? Viele Projekte werden von einem Jahr zum nächsten verschoben, bevor sie endlich realisiert werden.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 28. September 2018


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung der Freien Wähler Dossenheim am 01.10.2018 um 19:30 Uhr im Rathaussaal


„Mitwissen, Mitmachen, Mitentscheiden und Miterleben“ – dazu bieten Ihnen die Freien Wähler Dossenheim Gelegenheit.

In unserer zweiten öffentlichen Sitzung nach der Sommerpause am 01.10.2018 um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal berichten unsere Gemeinderatsmitglieder und unsere Kreisrätin über aktuelle Themen aus den Sitzungen und geben einen Ausblick auf zukünftige Themen. Sie stehen dabei wie immer gerne allen anwesenden Mitgliedern und Gästen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.
Wir Freien Wähler pflegen ein offenes vertrauensvolles Miteinander, um die richtigen Antworten auf anstehende Projekte und Themen zu finden. Uns ist daran gelegen, Ideen und Wissen der Bürger in unsere kommunalpolitischen Entscheidungen einfließen zu lassen.

Besuchen Sie unsere Website http://www.freie-waehler-dossenheim.de, dort finden Sie weitere Informationen über die Freien Wähler Dossenheim.

Gemeindenachrichten Freitag, 14. September 2018


Überraschungsgast bei der ersten kommunalpolitischen Sitzung der Freien Wähler nach der Sommerpause


Zu ihrer ersten kommunalpolitischen Sitzung nach der Sommerpause hatten die Freien Wähler Dossenheim ihre Mitglieder zunächst wie üblich eingeladen. Erst kurz zuvor erfuhren diese, dass nicht die gewohnten Berichte aus den Gemeinderats- und Kreistagssitzungen sowie Berichte zu aktuellen Bauvorhaben im Ort anstanden, sondern die Vorstellung eines potentiellen Bürgermeisterkandidaten: Herr Boris Maier, derzeit Kämmerer in der SAP-Stadt Walldorf. Wie bekannt ist, tritt Hans Lorenz nicht wieder als Bürgermeister an. Da auch die Freien Wähler sich der Bedeutung der Position des Bürgermeisters für die Entwicklung und das Wohlergehen unserer Gemeinde sehr bewusst sind, ist der Vorstand bereits seit längerer Zeit und auf verschiedensten Wegen auf der Suche nach einem geeigneten Kandidaten.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 07. September 2018


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung und Sommertreff


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung
Unsere erste kommunalpolitische Sitzung nach der Sommerpause beginnt am Montag, den 10.09.2018, wie gewohnt um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal.

Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!

Sommertreff mit den Freien Wählern Schriesheim
Die Freien Wähler Schriesheim veranstalten jeden August einen „Sommertreff“ mit wechselndem Ziel. Dieses Jahr führte es sie nach Dossenheim. Der Vorstand der FW Schriesheim hat sich überlegt, diese Gelegenheit zu einem gegenseitigen Erfahrungsaustausch mit den Freien Wählern Dossenheim zu nutzen.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 24. August 2018


Sommertreff mit den Freien Wählern Schriesheim


Die Freien Wähler Schriesheim veranstalten für ihre Mitglieder jeden August einen sog. „Sommertreff“ mit wechselndem Ziel. Dieses Jahr führt es sie nach Dossenheim und der Vorstand der FW Schriesheim hat sich überlegt, diese Gelegenheit zu einem gegenseitigen Austausch und einem besseren Kennenlernen der Freien Wählern Schriesheims und Dossenheims zu nutzen. Deswegen hat Matthias Meffert von den FW Schriesheim bei uns angefragt – auch, da wir Dossenheimer doch am besten wüssten, was sich für ein solches Treffen gut eignen würde. Unter Abwägung möglicher Termine und Ausflugsziele haben sich die Schriesheimer schließlich für eine Führung durch den Leiter der freiwilligen „Arbeitsgruppe Schauenburg“ des Heimatvereins Dossenheim, Herrn Eugen Reinhard, auf der Burgruine „Schauenburg“ mit anschließender Einkehr im „Dossema Weinhof“ entschieden.

Termin:
- Mittwoch, der 29.8.2018 um 16.30 Uhr
Ort:
- Treffpunkt für die Führung auf der Schauenburg ist der Parkplatz unterhalb der Schauenburg (Ende Schauenburgstraße bzw. Oberer Burggarten)
Programmablauf:
- bis ca. 17:00 Uhr Aufstieg zur Schauenburg
- ca. 17:00 - 18:00 Uhr Führung auf der Schauenburg und Rückweg zum “Dossema Weinhof”, Rathausstraße 45
- ab ca. 18.30 Uhr gemütliches Beisammensein im “Dossema Weinhof”


Wer nicht mit auf die Schauenburg gehen möchte, kann selbstverständlich auch gerne erst im „Dossema Weinhof“ dazustoßen!
Für eine bessere Planung bitte ich euch bis zum 26.08.2018 um eure Anmeldung per E-Mail an holger.ridinger@freie-waehler-dossenheim.de. Die Schriesheimer Freien Wähler freuen sich darauf, viele Dossenheimer "Kollegen" kennenzulernen!


Gemeindenachrichten Freitag, 13. Juli 2018


Bürgermeisterwahl 2019 in Dossenheim


Im ersten Quartal des Jahres 2019 ist die Stelle des hauptamtlichen Bürgermeisters / der hauptamtlichen Bürgermeisterin neu zu besetzen. Herr Bürgermeister Lorenz stellt sich nach drei Amtsperioden nicht mehr zur Wahl.

Wir Freie Wähler Dossenheim geben einem Kandidaten / einer Kandidatin die Möglichkeit, sich unsere Unterstützung im Wahlkampf zu sichern.

Unser Anforderungsprofil lautet:

Fühlen Sie sich angesprochen?

Nehmen Sie Kontakt mit unserem 1. Vorsitzenden Holger Ridinger, Tel. 06221/866264, E-Mail: holger.ridinger@freie-waehler-dossenheim.de oder unserer Fraktionssprecherin Cornelia Wesch, Tel. 06221/860643, E-Mail: c.wesch@t-online.de auf. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Besuchen Sie unsere Website http://www.freie-waehler-dossenheim.de; dort finden Sie weitere Informationen über die Freien Wähler Dossenheim.


Gemeindenachrichten Freitag, 06. Juli 2018


Sommerfest am 08. Juli 2018 ab 11 Uhr auf dem MSC-Gelände


Wir laden alle Mitglieder und Freunde der Freien Wähler Dossenheim herzlich zu unserem Sommerfest auf dem MSC-Gelände (Kalkofental, unterhalb der Schauenburg) ein. Bei hoffentlich schönem Wetter wollen wir wie in den vergangenen Jahren ein paar schöne Stunden mit interessanten Gesprächen verbringen. Für Grillgut, Getränke und Weißbrot ist gesorgt, alles Weitere darf jeder gerne nach eigenem Ermessen beisteuern.
WICHTIG: Bitte eigenes Geschirr, Besteck und Gläser mitbringen!


Gemeindenachrichten Freitag, 29. Juni 2018


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere nächste kommunalpolitische Sitzung beginnt am Montag, den 02.07.2018 um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!


Gemeindenachrichten Freitag, 15. Juni 2018


Diskussionskultur in der heutigen Zeit


Viel ist in den vergangenen Jahren über die Veränderungen der Diskussionskultur die Rede, nicht zuletzt verstärkt durch zunehmend online ausgetragene Diskussionen sowie stark emotional aufgeladene Themen wie Islamismus oder Flüchtlinge. Bezeichnend für diese Entwicklungen sind nicht zuletzt vor allem online geäußerte Meinungen, die zum Teil jegliche Kinderstube vermissen lassen und oftmals in beleidigenden Wutanfällen gipfeln, die jegliche Diskussion abwürgen. Ein anderer Aspekt ist der bei nicht wenigen Menschen vorhandene Eindruck, dass manche Themen aus Gründen der „Political correctness“ nicht kritisch diskutiert bzw. von einem sog. „Mainstream“ abweichende Meinungen nicht geäußert werden dürften.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 12. Mai 2018


Mitgliederversammlung am 14.05.2018


Liebe Mitglieder und Freunde der Freien Wähler Dossenheim, gerne möchten wir euch hiermit an die vor 2 Wochen in den Gemeindenachrichten veröffentlichte Einladung zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung erinnern. Wir treffen uns am Montag, den 14.05.2018 um 19.30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal.


Gemeindenachrichten Freitag, 27. April 2018


Einladung zur Mitgliederversammlung am 14.05.2018


Liebe Mitglieder und Freunde der Freien Wähler Dossenheim, hiermit lade ich Sie/Euch herzlich zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung am

Montag, den 14.05.2018 um 19.30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal

ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellen der Beschlussfähigkeit
3. Behandlung von Anträgen
4. Bericht des Vorstands
5. Bericht der Schatzmeisterin
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Schatzmeisterin
8. Entlastung des Vorstands
9. Neuwahlen
10. Verschiedenes

In der diesjährigen Mitgliederversammlung steht turnusgemäß die Wahl eines neuen Kassenprüfers zur an. Kandidaten können sich bei mir noch bis zum 14.05.2018 oder auch während der Mitgliederversammlung am 14.05.2018 bis unmittelbar vor dem Wahlgang melden.

Stimmberechtigt sind alle anwesenden Mitglieder der Freien Wähler Dossenheim.

Anträge zur Mitgliederversammlung können noch bis zum 07.05.2018 bei mir eingereicht werden.

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Holger Ridinger
1. Vorsitzender Freie Wähler Dossenheim


Gemeindenachrichten Freitag, 13. April 2018


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere nächste kommunalpolitische Sitzung beginnt am Montag, den 16.04.2018 um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!


Gemeindenachrichten Samstag, 07. April 2018


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere für kommenden Montag, den 09.04.2018 geplante kommunalpolitische Sitzung verschiebt sich um 1 Woche auf Montag, den 16.04.2018. Wie immer um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Hierzu laden wir unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein!


Gemeindenachrichten Freitag, 09. März 2018


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere nächste kommunalpolitische Sitzung beginnt am Montag, den 12.03.2018, wie gewohnt um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!


Gemeindenachrichten Freitag, 16. Februar 2018


Gesamtfortschreibung des Flächennutzungsplans: Bürger sind zur Beteiligung aufgerufen!


Der Flächennutzungsplan stellt für das gesamte Verbandsgebiet des Nachbarschaftsverbands, dem neben Heidelberg und Mannheim 18 Umlandgemeinden inkl. Dossenheim angehören, die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung in den Grundzügen dar. Besondere Bedeutung hat er für die Entwicklung von neuen Baugebieten, da die gemeindlichen Bebauungspläne aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln sind (§ 8 Abs. 2 BauGB). Er stellt flächendeckend dar, wo Baugebiete welcher Nutzung möglich sind und welche Flächen von Bebauung frei bleiben sollen. Somit ist der Flächennutzungsplan auch für die Entwicklung Dossenheims von ganz grundlegender Bedeutung.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 02. Februar 2018


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere nächste kommunalpolitische Sitzung startet am Montag, den 05.02.2018, wie gewohnt um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!


Gemeindenachrichten Freitag, 22. Dezember 2017


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere nächste kommunalpolitische Sitzung im neuen Jahr startet am Montag, den 08.01.2018, wie gewohnt um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!


Wünsche zum Jahresausklang


Herr, setze dem Überfluss Grenzen
und lasse die Grenzen überflüssig werden.
Lasse die Leute kein falsches Geld machen
und auch das Geld keine falschen Leute.
Nimm den Ehefrauen das letzte Wort
und erinnere die Männer an ihr erstes.
Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit
und der Wahrheit mehr Freunde.
Bessere solche Beamte, Geschäfts- und Arbeitsleute,
die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.
Gib den Regierenden gute Deutsche
und den Deutschen eine gute Regierung.
Herr, sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen –
aber nicht sofort.

Mit diesem Neujahrsgebet, das der Pfarrer Hermann Kappen aus Münster beim Neujahrsempfang des Jahres 1883 in der Kirche St. Martini et Nicolai zu Steinkirchen sprach, wünschen wir Freien Wähler Ihnen, liebe Dossenheimer Bürgerinnen und Bürger, zum Jahresausklang die Kraft und den Willen zu guten und kreativen Taten, Momente von innerer Ruhe und Klarheit, sowie ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!


Gemeindenachrichten Freitag, 01. Dezember 2017


Einladung zur Weihnachtsfeier


Auch dieses Jahr möchten wir alle Freunde und Mitglieder der Freien Wähler Dossenheim wieder herzlich zu unserer Weihnachtsfeier ins Restaurant „Zum Löwen“ einladen.
Wir treffen uns am 04.12.2017 ab 19 Uhr und freuen uns auf einen geselligen Abend mit Speisen und Getränken à la carte.


Gemeindenachrichten Freitag, 17. November 2017


Gelebte Kommunalpolitik bei den Freien Wählern


Am Montag, den 06.11.2017, trafen sich wieder ca. 20 Freie Wähler im Rathaussaal, um von unseren Gemeinderatsvertretern über aktuelle Themen informiert zu werden und diese zu diskutieren. Die Information der Anwesenden übernahm hierbei in Vertretung unserer Fraktionssprecherin Cornelia Wesch die ausgezeichnet vorbereitete Jule Gramlich, unterstützt durch ihre Fraktionskolleginnen und –kollegen.
Erfreulicherweise durften wir auch interessierte Dossenheimer Bürgerinnen und Bürger begrüßen, die sich insbesondere für die Themen „Sanierung der Sauna im Dossenheimer Hallenbad“ und „Aktuelle Bauvoranfragen der Katholischen Kirche“ interessierten. Beide Punkte füllten in der Folge auch den Abend zu großen Teilen aus und wurden intensiv unter reger Beteiligung aller Anwesenden diskutiert. Dabei gab es durchaus interessante Informationen und Überlegungen, die auch für die weiteren Gespräche in den Gremien des Gemeinderats relevant sein dürften. Hierzu fingen unsere Gemeinderatsvertreter dann auch noch abschließend das Stimmungsbild der anwesenden Mitglieder ein.
Somit ging wieder ein hochinteressanter Abend bei den Freien Wählern mit gelebter bürgernaher Kommunalpolitik zu Ende, den einige von uns anschließend noch in gemütlicher Runde bei einem Bierchen oder Glas Wein ausklingen ließen.


Gemeindenachrichten Freitag, 03. November 2017


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Unsere nächste kommunalpolitische Sitzung startet am Montag, den 06.11.2017, wie gewohnt um 19:30 Uhr im Dossenheimer Rathaussaal. Wir laden unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu interessanten Diskussionen rund um die Themen, die Dossenheim bewegen, ein. Erfahren Sie von unseren Fraktionsvertretern aus erster Hand das Neueste aus dem Dossenheimer Gemeinderat und bringen Sie Ihre Meinung ein - wir freuen uns auf Sie!


Gemeindenachrichten Freitag, 29. September 2017


Dossenheim mit höchster Wahlbeteiligung im Wahlkreis 274 Heidelberg


Gemäß den Informationen des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg hatte Baden-Württemberg am vergangenen Sonntag mit 78,3 % die höchste Wahlbeteiligung aller Bundesländer, der Wahlkreis 274 Heidelberg mit 82,2 % die zweithöchste Wahlbeteiligung aller Wahlkreise in Baden-Württemberg und Dossenheim mit 86,6 % wiederum die höchste Wahlbeteiligung aller Gemeinden im Wahlkreis 274. Hierfür möchten wir uns bei den Dossenheimer Bürgerinnen und Bürgern ausdrücklich bedanken!


Einladung zur kommunalpolitischen Sitzung


Wir laden alle Mitglieder und Freunde der Freien Wähler sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu unserer nächsten kommunalpolitischen Sitzung am 02.10.2017 in den Dossenheimer Rathaussaal ein.


Gemeindenachrichten Freitag, 15. September 2017


Droht Dossenheim ein großes Gewerbegebiet „durch die Hintertür“?


2015 war es eines der Top-Themen in unserer Kommunalpolitik und hat auch zahlreiche Gemüter in der Bevölkerung erregt: Die Gewerbegebietserweiterung Süd. 2016 gab es nochmal eine kleine Änderung, die schon nicht mehr viel Beachtung fand, und inzwischen ist es um das Thema noch ruhiger geworden – aber nur scheinbar! Denn unter der Oberfläche bahnt sich möglicherweise etwas an, das sämtliche Kompromisse, die in den vergangenen Jahren in langwierigen Diskussionen des Gemeinderats gefunden und beschlossen wurden, über den Haufen zu werfen droht.

Weiter lesen...



Diese und weitere Artikel