Herzlich Willkommen bei den Freien Wählern Dossenheim!

Herzlich Willkommen bei den Freien Wählern Dossenheim!

Wir freuen uns, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen zu dürfen. Auf den nachfolgenden Seiten präsentieren sich die Freien Wähler Dossenheim.

Ihre Freien Wähler


Aktuelles


Gemeindenachrichten Freitag, 16. September 2016


Bericht aus der kommunalpolitischen Sitzung vom 12. September 2016


In der ersten Sitzung nach der Sommerpause wurden die folgenden Themen besprochen:
1. Windenergie-Anlagen an der Bergstraße – Es ist noch nicht vorbei!!
In der letzten Sitzung des Gemeinderates vor der Sommerpause wurde beschlossen, dass man weitere Informationen zur Ausweisung der Flächen benötigt (dieser Beschluss erfolgte in Absprache mit der Stadt Schriesheim und der Gemeinde Hirschberg). Es gibt deutliche Anzeichen aus dem Nachbarschaftsverband, wonach die Städte Mannheim und Heidelberg Flächen ausweisen werden, es aber noch einen weiteren Standort an der Bergstraße geben soll. Unsere Bef¨rchtung ist, dass Dossenheim (Fläche hinter dem Weißen Stein) der bevorzugte Standort sein könnte, schon alleine aufgrund der „guten” Anbindung an das Straßennetz.

Aber, es ist noch nicht zu spät!!!

Sobald der Nachbarschaftsverband einen Plan mit den ausgewiesenen Flächen beschlossen hat, wird es eine weitere Offenlegung mit Bürgerbeteiligung geben. Hier gilt es anzusetzen und die Bürgerinnen und Bürger zu informieren und aufzurufen, sich gegen die Pläne zur Wehr zu setzen. Wir werden weiter über dieses Thema berichten und über Aktionen zeitnah in den Gemeindenachrichten und auf unserer Homepage: www.freie-waehler-dossenheim.de informieren. Wir möchten an dieser Stelle auch nochmals auf die Bürgerinitiative „Gegenwind” (www.gegenwind-weinheim.de) aufmerksam machen; dort finden Sie weitere Informationen zu dem Thema „Windenergie an der Bergstraße”.


Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 22. Ju1i 2016


Geplante Flurneuordnung „Mergel” (Schriesheim)


Hauptthema unserer kommunalpolitischen Sitzung am Montag war das laufende Flurneuordnungsverfahren „Mergel” auf Schriesheimer Gemarkung. Dieses wurde ursprünglich von der Winzergenossenschaft Schriesheim mit dem Ziel einer besseren Bewirtschaftung der in diesem Bereich liegenden Rebflächen beantragt, wobei zwischenzeitlich auch der Schriesheimer Gemeinderat einen eigenen Antrag gestellt hat. Auch wenn das Verfahren nach dem Gewann „Mergel” benannt ist, umfasst es eine weitaus größere Fläche, nämlich nahezu das gesamte Gebiet von der südlichen Wohnbebauungsgrenze Schriesheims bis zur nördlichen Dossenheimer Gemarkungsgrenze zwischen „Dossenheimer Weg” und der Waldgrenze (siehe Bild 1). Da die Gemarkungsgrenze zwischen Schriesheim und Dossenheim sehr nah an die Dossenheimer Wohnbebauung heranreicht und das Gebiet von vielen Dossenheimern als Naherholungsgebiet genutzt wird, ist es schon aus diesem Grund für uns Dossenheimer durchaus von Interesse, welche Veränderungen dort möglicherweise stattfinden. Dies betrifft insbesondere das Wegenetz und die Auswirkungen auf die Natur. Von ganz besonderem Interesse ist das Flurneuordnungsverfahren aber natürlich für die vielen Dossenheimer, die in diesem Gebiet über ein Grundstück verfügen oder es gepachtet haben. Deswegen ist es uns Freien Wählern ein großes Anliegen, die Dossenheimer Bevölkerung über die anstehenden Veränderungen zu informieren und insbesondere die Grundstückseigentümer dazu zu ermuntern, sich in das Verfahren einzubringen und ihre Rechte wahrzunehmen.

Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 08. Ju1i 2016


Sommerfest 2016 der Freien Wähler


Am vergangenen Sonntagvormittag trafen sich zahlreiche Mitglieder der Freien Wä:hler Dossenheim zum gemeinsamen Feiern auf dem MSC–Gelände unterhalb der Schauenburg. Hans Ruland besserte vor Beginn noch den vom Regen etwas in Mitleidenschaft gezogenen Zugang aus und seine Frau Brigitte sorgte mit einer wunderschönen – und duftenden – Rosen–Deko für ein angenehmes Ambiente. Mit dem Wetter hatten wir Glück, so dass wir die von Ralf Deuring und Holger Ridinger gegrillten Leckereien im Freien genießen konnten. Diese wurden ebenso wie die alkoholfreien Kaltgetränke von Gerd Weismehl gespendet. Kühles Fassbier stiftete Klaus Komma und den ausgezeichnet mundenden Wein gab es von Rainer Rensch. Für den süßen Abschluss sorgte wie jedes Jahr die Tochter von Elisabeth Schröder mit ihren köstlichen Kreationen. Ein großes Dankeschön geht aber auch an alle Mitglieder, die mit Salaten und kleinen Häppchen für ein reichhaltiges Buffet sorgten und beim Aufräumen mit angepackt haben. So war es wieder ein herrliches Fest in gewohnt guter Stimmung, das schon wieder Lust auf nächstes Jahr gemacht hat.

Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 01. Ju1i 2016


Sommerfest am 03. Juli 2016 ab 11 Uhr auf dem MSC–Gelände


Wir laden alle Mitglieder und Freunde der Freien Wähler Dossenheim zu unserem Sommerfest auf dem MSC–Gelände ein. Bei hoffentlich schönem Wetter wollen wir, wie in den vergangenen Jahren ein paar schöne Stunden mit interessanten Gesprächen verbringen. Jeder möchte bitte sein eigenes Geschirr, Besteck und Gläser mitbringen!


!!! Achtung !!! Terminänderung !!! Kommunalpolitische Sitzung am 18. Juli 2016


Die nächste kommunalpolitische Sitzung findet nicht wie ursprünglich geplant am 04. Juli 2016 sondern erst am 18. Juli 2016 statt.

„Kummerkasten“


Wir haben einen virtuellen „Kummerkasten“, eingerichtet – um für Anliegen der Bürgerinnen und Bürger von Dossenheim leichter erreichbar zu sein. Bitte schreiben Sie uns einfach eine eMail an: kummerkasten@freie-waehler-dossenheim.de

Gemeindenachrichten Freitag, 24. Juni 2016


Neues von der Windenergie – Wie geht es weiter?


In den letzten beiden Wochen haben wir Sie über die Ergebnisse der Behörden – sowie der Bürgerbeteiligung im Zusammenhang mit der Ausweisung von Vorrangflächen für die Errichtung von WEA (Windenergieanlagen) auf dem Gebiet des Nachbarschaftsverbands Heidelberg–Mannheim informiert. Verständlicherweise haben wir hierbei unser Hauptaugenmerk auf Dossenheim gelegt.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 17. Juni 2016


Neues von der Windenergie – Ergebnisse der Bürgerbeteiligung


Letzte Woche berichteten wir über die Ergebnisse der Behördenbeteiligung im Zusammenhang mit der Ausweisung von Vorrangflächen für die Errichtung von WEA (Windenergieanlagen) auf dem Gebiet des Nachbarschaftsverbands Heidelberg–Mannheim und die daraus resultierenden Änderungen am Teilflächennutzungsplan „Windenergie”, insbesondere im Hinblick auf die Flächen auf bzw. an Dossenheimer Gemarkung. Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 10. Juni 2016


Neues von der Windenergie – Nachbarschaftsverband stellt Zwischenergebnis vor


Am Vormittag des 07.06. hat der Nachbarschaftsverband Heidelberg–Mannheim im Mannheimer Stadthaus die Ergebnisse der Bürger– und der Behördenbeteiligung öffentlich bekannt gegeben. Unser 1. Vorsitzender Holger Ridinger hat die Veranstaltung besucht, um diese Neuigkeiten aus erster Hand zu erfahren. Ab sofort stehen die zugehörigen Ergebnisberichte auf der Homepage des Nachbarschaftsverbands unter:

für jedermann zum Download bereit. Im nachfolgenden Artikel stellen wir Ihnen zunächst die Ergebnisse der Behördenbeteiligung mit ihren Auswirkungen auf den Teilflächennutzungsplans „Windenergie” vor. Nächste Woche berichten wir dann über die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung und geben einen Ausblick auf den weiteren Fortgang.

Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 13. Mai 2016


Mitgliederversammlung am 09. Mai 2016


Nach kurzer Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden Holger Ridinger wurde die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung festgestellt, denn schließlich standen die Neuwahlen des 1. und 2. Vorsitzenden sowie einer Kassenprüferin auf der Tagesordnung. Es folgte ein Jahresrückblick durch den 2. Vorsitzenden, sowie Berichte aus dem Gemeinderat von Fraktionssprecherin Cornelia Wesch, dem Technischen Ausschuss von Hans Ruland, sowie dem Kreistag von Elisabeth Schröder. Nachfolgend ein Auszug der Themenbereiche, die uns Freie Wähler in den letzten 16 Monaten besonders beschäftigt haben:

Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 15. April 2016


Windenergieanlagen an der Bergstraße


In unserer Veranstaltung am 09.11.2015 und der von der Bürgerinitiative „Gegenwind Bergstraße e.V.” organisierten Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten unseres Wahlkreises konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Widersprüche und eklatanten konzeptionellen Mängel der sog. „Energiewende” so wie sie aktuell betrieben wird sowie mögliche Standorte von WEA (Windenergieanlagen) in unserer unmittelbaren Nachbarschaft informieren.

Weiter lesen...

In loser Folge werden wir Freie Wähler über das Thema Energiewende und Neuigkeiten zur möglichen Errichtung von WEA bei uns berichten.


Gemeindenachrichten Freitag, 08. April 2016


Bericht aus der letzten kommunalpolitischen Sitzung


Themen, über die in unserer Sitzung vom 04.04.2016 gesprochen wurde:
Zaun ehem. Steinbruch „Vatter”, ILEK – blühende Bergstraße, Zebrastreifen Schwabenheimer Straße, Mitgliederversammlung

Zaun ehem. Steinbruch „Vatter”


Wie es ja bereits aus der Presse zu entnehmen war, beschäftigt sich der Dossenheimer Gemeinderat derzeit mit der schwierigen Aufgabe, der Verkehrssicherungspflicht im Bereich des ehem. Steinbruchs „Vatter” gerecht zu werden. Neben den Auflagen von Versicherungen und Baubehörden gilt es die Kosten der Maßnahme im Auge zu behalten. Ein schwieriges Unterfangen für alle Fraktionen – aber die fachliche und rechtliche Beratung kommt klar zu dem Ergebnis, dass eine „kleine” Lösung keine Lösung ist.

Die rechtliche Situation stellt sich wie folgt dar:

Die Verantwortlichen (Bürgermeister, Verwaltung und Mitglieder des Gemeinderates) sind durch eine Rechtsschutzversicherung gegen die Kosten eines Prozesses abgesichert. Zivilrechtliche Kosten sind durch die Haftpflichtversicherung abgedeckt, sollte es jedoch zu einer strafrechtlichen Auseinandersetzung kommen (z.B. nach einem Unfall), so sind nach einem Prozess etwaige Verurteilungen zu Geld– und Haftstrafen nicht abgesichert.
Vor diesem Hintergrund kann es eigentlich nur eine Entscheidung geben – die notwendigen Maßnahmen durchzuführen.

Weiter lesen...


Gemeindenachrichten Freitag, 24. März 2016


Ehrung für Annegret Komma


Am letzten Wochenende wurde unser Mitglied Annegret Komma von Bgm. Hans Lorenz für ihr 25-jähriges Engagement als Vertreterin der Freien Wähler in der „Kommission Kunst” geehrt. Dies wollen auch wir zum Anlass nehmen, um Annegret Komma von Herzen zu gratulieren. Die „Kommission Kunst” organisiert über das Jahr verteilt Ausstellungen von Künstlern der Region im Rathaussaal, in der Museumsscheuer und in der Begegnungsstätte. Annegret Komma versteht es, ihren ästhetischen Geschmack und ihr handwerkliches Geschick als gelernte Floristin in den Dekorationen dieser Ausstellungen zur Freude der Besucherinnen und Besucher stilsicher und reizvoll einzubringen. Wir Freien Wähler sind sehr froh und dankbar, Annegret Komma in unseren Reihen zu haben und wissen ihren Einsatz und ihr Engagement nicht nur für uns, sondern für ganz Dossenheim, sehr zu schätzen.

Gemeindenachrichten Freitag, 19. Februar 2016


Podiumsdiskussion zur Windenergie mit Landtagskandidaten


Am Donnerstag, den 11.02.2016 hatten die Bürgerinitiativen Gegenwind–Bergstraße zu einer Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten der im Landtag vertretenen Parteien zum Thema „Windkraft an der Bergstraße” in das Martin–Luther–Haus nach Dossenheim eingeladen. Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 12. Februar 2016


Haushaltsrede unserer Fraktionssprecherin Cornelia Wesch vom 26.1.2016


„Wie schön bist Du, mein Dossenheim, vom Neckar bis zum Weißenstein,
vom Heßlich bis zum Höllenbach im Frühling in der Blütenpracht.
Drum lieb‘ ich Dich, mein Dossenheim, Du trautes Dorf im Blütenhain,
so reich gesegnet von Gottes Hand, mein liebes, teures Heimatland.”
(Verfasser: Joh. Schmitt)


„Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lorenz, liebe Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderats, sehr geehrte Damen und Herren,
Sie werden sicherlich die erste und letzte Strophe unseres „Dossenheim Liedes” erkannt haben. Als gebürtige Dossenheimerin ist es mir und meiner Fraktion wichtig, Verbundenheit zu unserer Heimatgemeinde gerade im Jubiläumsjahr auszudrücken.

Jubiläumsjahr


Das Jahr 2016 ist für Dossenheim ein besonderes Jahr, wir feiern unseren 1250. Geburtstag. Über das ganze Jahr verteilt werden viele Veranstaltungen, Feste, Ausstellungen, Vorträge, Konzerte und Führungen stattfinden. Die beiden Festwochenenden im Juli bilden den Höhepunkt mit Brauchtum und Mittelaltermarkt und dem „Fest der Nationen”. Das ganze Dorf feiert und alle sind dazu eingeladen. Die Freien Wähler bedanken sich schon jetzt bei allen in Vereinen, Kirchen und sonstigen Einrichtungen und Organisationen Engagierten, mit deren Mitarbeit dieses Jubiläumsjahr so abwechslungsreich und vielfältig gestaltet werden kann. Vieles ist in Dossenheim dadurch erst möglich. Dossenheim ist eine lebendige Gemeinde, in der die Verwaltung den Bürgerinnen und Bürgern eine Beteiligungskultur anbietet und in der die Bürgerinnen und Bürger mit einem sehr starken ehrenamtlichen Engagement darauf antworten. Hervorheben möchte ich die spontane Bildung des Asylkreises mit mehr als 300 ehrenamtlichen Bürgern. All den Aktiven in diesen Gruppierungen und dem Jugend–Gemeinderat sagen wir Freie Wähler ein „herzliches Dankeschön”!” Weiter lesen...

Gemeindenachrichten Freitag, 05. Februar 2016


Nachruf zum Tode von Dr. Dr. Claus Schultze


Am Sonntag, dem 24.01.2016 verstarb im Kreise seiner Familie unser langjähriges Mitglied Dr. Dr. Claus Schultze. Seiner Gattin Gretel Schultze und allen Hinterbliebenen und Angehörigen gilt unsere tief empfundene Anteilnahme. Die Freien Wähler verlieren mit ihm ein Mitglied, das über viele Jahrzehnte unserer Vereinigung mit Rat und Tat zur Seite stand. Mit 39 Jahren kandidierte Dr. Dr. Claus Schultze für den Gemeinderat als Mitbegründer der „Bürgeraktion Dossenheim” mit dem Slogan „Vom Steinbrecherdorf zur Wohngemeinde”. Der Bürgerinitiative Dossenheim schloss er sich 1975 an und kandidierte erneut für den Gemeinderat. Schwerpunkt seiner Tätigkeit zu dieser Zeit war die erfolgreiche Verhinderung der Errichtung von Kreismülldeponien in den Dossenheimer Steinbrüchen, sowie des Baus einer Kreisstraße über den Weißen Stein in das Steinachtal. Nach dem Zusammenschluss von Freien Wählern und der BI zur FWV–BI gelang ihm 1980 der Sprung in den Gemeinderat. Bei der Gemeinderatswahl 1984 konnte er die meisten Stimmen für die FWV–BI erzielen. In diese Periode fällt der Antrag der Fraktion auf Erstellung eines Bebauungsplans von West I und der erste Antrag auf Beendigung des Gesteinsabbaus in den Dossenheimer Steinbrüchen. Am Ende seiner vierten Amtszeit im Gemeinderat wurde Dr. Dr. Claus Schultze vom Landesverband der Freien Wähler mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Auch Bürgermeister Hans Lorenz verlieh ihm die Bürgermedaille der Gemeinde Dossenheim und die Auszeichnung „Alt–Gemeinderat”. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat blieb er den Freien Wählern treu und diskutierte mit uns aktuelle kommunalpolitische Themen in den Sitzungen – seine Beiträge hatten immer Gewicht. Viele für die Weiterentwicklung der Gemeinde bedeutende Anträge tragen die Handschrift von Dr. Dr. Claus Schultze, wie beispielsweise das soziale Zentrum „Stephanus”, die Einführung des Jugend–Gemeinderats, die Komplettsanierung des Heimatmuseums, der Bau der zweiten Sporthalle und die Einführung eines Nacht–Taxis für Jugendliche. Wir haben Dr. Dr. Claus Schultze als eine liebenswürdige, höfliche, geduldige und zuvorkommende Persönlichkeit schätzen gelernt, die keinen Schwierigkeiten aus dem Weg ging. Mit hohem Sachverstand und großem Engagement hat er die Interessen der Freien Wähler vertreten. Sein enormes Wissen und sein umsichtiges Urteil waren nicht nur von uns geschätzt. Die Nachricht von seinem Tod hat uns alle betroffen gemacht und tief erschüttert. Er wird uns fehlen! Mit Dankbarkeit und Hochachtung nehmen wir Abschied von Dr. Dr. Claus Schultze und sprechen den Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aus.

Gemeindenachrichten Freitag, 29. Januar 2016


Kommunalpolitische Sitzung

Unsere nächste Kommunalpolitische Sitzung im Dossenheimer Rathaussaal findet am Montag, den 01.02.2016 statt.
Hierzu laden wir unsere Freunde und Mitglieder sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.

Podiumsdiskussion „Forum Gegenwind Bergstraße” am 11. Februar in Dossenheim

Zu einer Podiumsdiskussion zur Errichtung von Windenergieanlagen an der badischen Bergstraße laden „Gegenwind”–Bürgerinitiativen aus dem Odenwald, Weinheim, Hirschberg und Schriesheim ein. Diese findet am 11.02.2016 um 19 Uhr im Martin-Luther-Haus am Kronenburger Hof 6 in Dossenheim statt. Die Landtagskandidaten A. Reister (FDP), G. Wacker (CDU), G. Kleinböck (SPD) und U. Sckerl (Grüne) unseres Wahlkreises werden dabei die Positionen Ihrer Parteien darlegen und sich den Fragen der Bürger stellen. Bitte lassen Sie sich diese einmalige Chance so kurz vor der Landtagswahl nicht entgehen. Erfahren Sie aus erster Hand, wie die Parteien zur Errichtung von Windenergieanlagen vor unserer Haustür stehen, damit Sie auch diesen wichtigen Aspekt in Ihrer Entscheidung für die Landtagswahl entsprechend berücksichtigen können.


Hinweise auf kommende Termine:

Kommunalpolitische Sitzung

Ort: Sitzungssaal, Rathaus
Datum: 10.10.2016
Uhrzeit: ab 19:30 Uhr

Alle Termine